Achtsamkeit im Unternehmen

Google & Co. waren die Vorreiter. Mittlerweile werden in allen Branchen Achtsamkeitstrainings für die Beschäftigten angeboten.

Führungskräfte, Personalverantwortliche und Mitarbeiter*Innen stehen in Zeiten der Reizüberflutung und des Drucks immer mehr vor der Herausforderung, den Überblick und einen klaren Kopf zu behalten. Komplexe Situationen verlangen schnelle und lösungsorientierte Entscheidungen und Handlungen.

Achtsamkeit ist eine Schlüsselfähigkeit, um die beruflichen Anforderungen gelassener und souveräner zu meistern. Sie ermöglicht den Ausstieg aus automatischen Verhaltensmustern durch bewusste Selbstwahrnehmung und führt zu flexiblem und situationsadäquatem Handeln.

Häufige, wissenschaftlich begründete Wirkungen eines Achtsamkeitstrainings:

  • erhöhte Stressresistenz und Resilienz Ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte
  • höhere Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeiterbindung, geringere Fehlerquote und Fehltage
  • mehr Leistungsfähigkeit, Kreativität und Produktivität Ihrer Beschäftigten
  • Verbesserung der Zusammenarbeit im Team, sorgsamerer Umgang mit sich selbst und anderen
  • Verbesserung des Arbeitsklimas
  • erfolgreichere Gestaltung von Kundenbeziehungen
  • konstruktiverer Umgang mit Kritik und Konflikten
  • Unterstützung der Regenerationsfähigkeit und des Gesundheitsverhaltens
  • stärkere Lösungsorientierung und Perspektivenvielfalt
  • bewusstere Gestaltung von Entscheidungs- und Handlungsspielräumen
  • mehr Lebensqualität und Freude an der Arbeit

Die materiellen und immateriellen Wirkungen eines Achtsamkeitstrainings werden umso größer sein, je stärker Achtsamkeit und Wertschätzung im Unternehmensleitbild und in der gelebten Unternehmenskultur verankert sind.

Dr. phil. Sonja Lichtenstern
Dipl.-Päd. (Univ.) & MBSR-Lehrerin
Am Vogelherd 12
82140 Olching