"Fit oder fertig?"

06 September 2018

"Fit oder fertig? Erwerbsbiografien in Deutschland" - so lautet der Titel der aktuellen Studie der Techniker Krankenkasse. Im Fokus stehen die gewollten oder ungewollten Unterbrechungen im Erwerbsleben. Der insgesamt positive Trend auf dem Arbeitsmarkt wird dabei bestätigt. Ein Ergebnis ist, dass die krankheitsbedingten Fehlzeiten im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken sind.

Ein Aspekt der Studie sticht allerdings besonders hervor: Bei fast allen Krankheitsarten, die Fehlzeiten verursachen, ist ein Rückgang festzustellen (z. B. Krankheiten des Bewegungsapparats, Atemwegserkrankungen). Anders ist es bei den psychischen Störungen. Hier wurde erneut ein leichter Anstieg der Fehlzeiten festgestellt. Damit stehen die psychischen Störungen weiterhin ungebremst für lange Fehlzeiten.

Sicherlich sind psychische Störungen multikausal zu verstehen. Dennoch ist nicht zu leugnen, dass auch viele psychische Erkrankungen Stress assoziiert sind. Entscheidungs-, Erfolgs-, Termindruck, hohe Arbeitsverdichtung, Zielfixierungen, Umstrukturierungen im Unternehmen, die Sorge um den Arbeitsplatz u. v. m. lassen viele Führungskräfte und MitarbeiterInnen immer noch mehr und noch schneller im Hamsterrad laufen. Wohin soll das führen?

Achtsamkeit stoppt das Hamsterrad. Aus der Selbstdistanz heraus, erwächst die Freiheit, sich anders zu verhalten. Der Blick wird frei für neue Perspektiven, Chancen, kreative Lösungen und Gestaltungsmöglichkeiten.

 

 

Dr. phil. Sonja Lichtenstern
Dipl.-Päd. (Univ.) & MBSR-Lehrerin
Am Vogelherd 12
82140 Olching