Erfolgreich führen mit Wertschätzung

Zielgruppe: Führungskräfte

Führungskräfte, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufrichtig wertschätzen, sind erfolgreicher.

  • Sie fördern ein vertrauensvolles und produktives Arbeitsklima, in dem Ideen wachsen und individuelle Potenziale für mehr Kreativität, Leistungsfähigkeit und Produktivität freigesetzt werden.
  • Ihnen gelingt es, tragfähige und hilfreiche Beziehungen zu ihrem und in ihrem Team aufzubauen, so dass Herausforderungen und Krisen optimistischer gemeistert werden, Stress besser abgepuffert wird und schwierige Entscheidungen leichter mitgetragen werden.
  • Die Zusammenarbeit mit dem Team und im Team ist effizienter und konstruktiver, die Reibungsverluste sind geringer.
  • Sie führen mit der Kraft und Freude von positiver sozialer Resonanz und stärken sich dadurch selbst – positive Rückkopplungsschleifen mit dem Team.

Wertschätzung ist der Schlüssel zu einem motivierten, loyalen und begeisterungsfähigen Team. Denn bei aller Rationalität der Arbeitswelt, bleibt eines unbestritten: Menschen wollen nicht nur in ihrer Funktion, sondern auch als Mensch wahrgenommen werden. Menschen blühen auf, wenn sie sich wertgeschätzt fühlen und ihre Leistungen anerkannt werden.

Ziele des Trainings:

  • Verstehen der Relevanz von Wertschätzung in Bezug auf die Gesundheit, Bindung, Motivation, Leistungsfähigkeit und Kreativität von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Mehr Wertschätzung und Empathie sich selbst und anderen gegenüber
  • Aufbau eines Ressourcenpools zur Umsetzung von Wertschätzung und Anerkennung im Führungsalltag
  • Stärkung der dialogischen Intelligenz für mehr Initiative, gemeinsames Denken, Win-Win-Lösungen in Gespräch und Besprechungen
  • Förderung eines produktiven Arbeitsklimas im Team
  • Höhere Stressreduktion und Resilienz durch positivere Beziehungsgestaltung am Arbeitsplatz – sowohl für die Führungskraft als auch für ihr Team

Inhaltliche Schwerpunkte:

Warum sich wertschätzende Führung und Unternehmenskultur rechnet

  • Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und Studien aus Neurobiologie, Gesundheitssoziologie und Motivationsforschung
  • Folgen mangelnder Wertschätzung
  • Best Practice and Thinking

Wertschätzende Führung

  • Das Menschenbild bestimmt das Handeln – Wie wir mit uns und anderen umgehen
  • Es kommt auf die innere Haltung an: Achtsamkeit und Wertschätzung
  • Selbstwertschätzung: Wertschätzung beginnt bei mir selbst
  • Wertschätzungshindernisse erkennen und lösen
  • Konstruktion von Wirklichkeit – Eigene Vorurteile erkennen – Sich selbst erfüllende Prophezeiungen – Diversität als Bereicherung erleben
  • Bedingungen für Vertrauen und Kooperation – Was die Wissenschaft dazu sagt
  • Kleine Gesten große Wirkung: Wertschätzung und Anerkennung im Führungsalltag
  • Reflexion des eigenen Führungsstils
  • Positive Lern- und Fehlerkultur

Achtsam-wertschätzende Kommunikation

  • Säulen der dialogischen Kompetenz
  • Die Kunst des Zuhörens: achtsam, empathisch und schöpferisch
  • Sprache und Werkzeuge der wertschätzenden Anerkennung
  • Feedback, Kritikgespräche und Besprechungen selbstreflexiv vorbereiten und konstruktiv führen

Trainingsmethoden:

Trainerinput, Selbstreflexion , Einzel- und Gruppenübungen, Diskussion, Achtsamkeitsübungen (u. a. Meditation, Body Scan, Yoga),

Sie möchten mehr erfahren? Dann vereinbaren Sie ein kostenloses 20-minütiges Strategietelefonat mit mir.