Sind glückliche Menschen erfolgreicher im Job?

25 Oktober 2017

Die Suche nach dem Glück ist so alt wie die Menschheit selbst. Seit den 1990er Jahren wird die Frage, was Menschen glücklich macht, auch in der Psychologie verstärkt untersucht. Demnach ist ein großer Teil unseres Glücksempfindens angeboren. Seligman geht von einem genetischen Fixpunkt von 50 % aus. Er stützt sich dabei auf Zwillingsstudien. Aber was ist mit den anderen 50 %? Ein Zehntel des Unterschieds des Glücksempfindens zwischen Menschen führt er auf die Lebensumstände, wie materieller Wohlstand, Job, Partner, Wohnort usw., zurück. Damit ist auch Geld für unser persönliches Glücksempfinden nicht entscheidend – zumindest wenn wir über der Armutsschwelle sind. Viel entscheidender sind unser Denken und bewusstes Verhalten. Für unser Glücksempfinden macht dies einen beträchtlichen Teil aus, laut Seligman 40 %. Glück ist somit ein innerer Zustand, den wir im Außen kaum finden.

Die gute Nachricht ist: Wir haben es zu einem großen Teil selbst in der Hand, wie glücklich wir sind. Die Psychologie hat dazu zahlreiche Strategien entwickelt, wie wir glücklicher werden können. Ein Patentrezept gibt es dabei nicht. Es ist individuell verschieden, welche Strategien als nützlich erlebt werden. Beispielhaft sei das Erleben von Sinn genannt. Grundsätzlich ist es viel sinnstiftender, sich als Teil eines größeren Ganzen (z. B. eines Unternehmens) zu fühlen und sich dafür zu engagieren, als nur über sich selbst nachzudenken.

Für Unternehmen ist daher wichtig, Leitbilder zu entwickeln, die ihre Beschäftigten inspirieren. Werte und Ziele zu leben, mit denen sich die Mitarbeiter/innen identifizieren können. Für die Beschäftigten ist wichtig, sich immer wieder klar zu machen, welchen Sinn ihre Tätigkeit für sie hat. Der Mensch lebt bekanntlich nicht vom Brot allein. So haben Studien gezeigt, dass Sinnkrisen das Risiko für Ängstlichkeit und Depression signifikant erhöhen.

Welche Auswirkungen hat es nun, wenn wir glücklicher sind? Empirisch belegt ist, dass glücklichere Menschen erfolgreicher ihren Job machen. Sie sind nicht nur produktiver und kreativer, sondern auch gesünder. Zudem sind sie großzügiger und hilfsbereiter, was sich positiv auf den Umgang mit Vorgesetzen, Kollegen und Kunden auswirkt.

Alles in allem ist Glück ein wichtiger Erfolgsfaktor – für die Arbeit und für das Leben überhaupt!