Vorträge & Trainings

Lesen Sie im Folgenden, wie Sie die psychosozialen Gesundheits-Ressourcen und individuellen Leistungspotenziale Ihrer Beschäftigten stärken können.
Welche Maßnahmen und Strategien sind für Ihr Unternehmen am besten? Gerne entwickle ich gemeinsam mit Ihnen auch ein individuelles Konzept, das auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten ist. Reden wir darüber!

Vorträge:
Spannend und informativ – Der Vortrag als idealer Einstieg ins Thema.

Trainings:
Kompakt, fundiert und praxisnah – Das Training für Ihre Führungskräfte und Beschäftigten.

Führung und Achtsamkeit - Klar und fokussiert führen

4 Tage verteilt über 4 bis 6 Wochen - Preis auf Anfrage      

Achtsamkeit als Bewusstseinsqualität in die eigene Führungskompetenz zu integrieren, heißt zunächst, Achtsamkeit bei sich selbst zu erfahren.

Die Erfahrung des aktiven Nicht-Tuns ist für viele Führungskräfte zunächst eine ungewohnte und zugleich sehr lohnenswerte Erfahrung. Die Dinge einen Moment so sein zu lassen, wie sie sind, und nicht gleich darauf zu reagieren zu müssen, schafft Freiheit von sog. Sachzwängen und Freiraum für neue Ideen, Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten.

Die Entschleunigung ist eine Quelle der Regeneration, aus der Ruhe und Kraft geschöpft werden können. Durch den Ausstieg aus dem Alltagsgeschäft, rücken auch die eigenen Werte und Visionen wieder mehr ins Bewusstsein. Zu wissen, wozu man sich einsetzt, bringt mehr Freude, Engagement und Lebendigkeit in das berufliche Tun.

Die Reflexion des eigenen Führungsverständnisses und der Ausstieg aus automatischen Verhaltensmustern fördern eine stimmige und überzeugende Führungsrolle.

Mit Achtsamkeit führen bedeutet insbesondere, sorgsamer mit sich selbst und mit Mitarbeitern und Kollegen sowie mit Ressourcen umzugehen. Es bedeutet eine größere Flexibilität und Offenheit im Führungsverhalten, indem man weiß, wann was dran ist. Achtsamkeit ermöglicht Routinen und Gewohnheit zu durchbrechen und Arbeitsabläufe, Meetings und Sitzungen bewusster und zielführender zu gestalten.

Aus dem Inhalt

  • das Fundament: Achtsamkeit, Ruhe und innere Stabilität
  • Input und Austausch zu den Themen Stress, innere Antreiber, eigene Stressmuster, Wege aus der Stressfalle, Umgang mit schwierigen Gedanken und Emotionen, achtsam kommunizieren
  • Kennenlernen und Üben verschiedener Achtsamkeits- und Meditationsübungen
  • Als Führungskraft Vorbild sein: gelebte Achtsamkeit im beruflichen Alltag
  • Balance zwischen Arbeit und Privatleben

AKKU-Stressmanagement© - Mehr Energie statt Stress

4-tägiges Kompaktseminar - Preis auf Anfrage

Stress ist laut WHO eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts. Die aktuellen Gesundheitsberichte der Krankenkassen belegen, dass der Anstieg der Fehlzeiten in Unternehmen aufgrund psychischer Erkrankungen weiterhin zunimmt. Die häufigste Ursache ist Stress.

Sicherlich spielen gesellschaftliche und betriebliche Rahmenbedingungen hierbei eine große Rolle.

Der Fokus des AKKU-Stressmanagements© liegt allerdings auf der Frage: Was können Führungskräfte und Mitarbeiter*Innen bei sich selbst tun, um Stress zu reduzieren und sich gleichzeitig Leistungskraft und Lebensfreude zu erhalten?

Säulen des AKKU-Stressmanagements©

 

A Achtsamkeit – Innehalten und wahrnehmen
u. a. aus Kopfkino und Grübelschleifen aussteigen, automatische Verhaltensmuster durchbrechen, die eigenen Anteile am Stressgeschehen erkennen, sich im HIER und JETZT verankern
K Kognitionen - Förderliche Denkmuster und Einstellungen bilden
u. a. schwierige Muster reflektieren (Perfektionismus, zu hohe Erwartungen an sich selbst, den inneren Kritiker besänftigen usw.), Perspektivenwechsel, Lösungsorientierung, positive Selbstinstruktionen, Sinn erleben
K Kompetenzen – Fähigkeiten und Fertigkeiten ausbauen
u. a. Prioritäten setzen, Zeit- und Selbstorganisation, Grenzen setzen, Freiräume schaffen, soziale Kompetenzen
U Umgang mit sich selbst – Psychische Widerstandskraft (Resilienz) stärken
u. a. gesunde Selbstfürsorge, Vertrauen in die eigene Stärken, Gestalter werden, soziale Beziehungen, positives Zukunftskonzept

MBSR-Achtsamkeitstraining - Souverän und gelassen bleiben

8 Wochen-Kurs oder Kompaktseminar - Preis auf Anfrage

"Mindfulness-Based Stress Reduction" (MBSR), dt. “Stressbewältigung durch Achtsamkeit“, ist derzeit eines der anerkanntesten und erfolgreichsten Trainings zur Stressprävention und zur Aktivierung der inneren Ressourcen.

Im Mittelpunkt steht die Schulung der Achtsamkeit. Was bedeutet Achtsamkeit genau? Den Augenblick bewusst zu erfassen, ohne zu bewerten (J. Kabat-Zinn). Hört sich einfach an...

Das MBSR-Training basiert im Kern darauf, durch die Schulung von Achtsamkeit eigene Verhaltensmuster zu erkennen und den Kreislauf von Reiz und Reaktion zu durchbrechen. Auf diese Weise ist es möglich, inneren und äußeren Anforderungen souveräner und gelassener zu begegnen.

Aus dem Inhalt:

  • Was heißt eigentlich Achtsamkeit? Ausstieg aus dem Kopfkino und Gedankenkarussell
  • eigene stressverschärfende Muster erkennen und verändern
  • Umgang mit Gereiztheit, Wut, Ärger oder anderen heftigen Gefühlen
  • achtsame Kommunikation
  • Achtsamkeit im Arbeitsalltag

Als Werkzeuge dienen unter anderem Meditation und achtsame Körperübungen.

Das klassische Format eines MBSR-Kurses besteht aus 8 Unterrichtseinheiten (pro Woche/ 2,5 Stunden) und einem Achtsamkeitstag. Unterstützt wird das Training durch umfangreiche Arbeitsmaterialien und angeleitete Übungen in Audio-Dateien. 

Gerne passe ich das Format auf Ihre Bedürfnisse an.

Selbstmanagement mit Achtsamkeit (SmA)

2-tägiges Kompaktseminar - Preis auf Anfrage

Selbstmanagement mit Achtsamkeit (SmA) vereint begründete Ansätze zur Persönlichkeitsentwicklung mit der Achtsamkeitspraxis.

Psychologie und Neurobiologie geben uns wissenschaftlich fundierte Werkzeuge an die Hand, wie eine erfolgreiche Selbststeuerung gelingt. Die Achtsamkeitspraxis unterstützt den Zugang zu inneren Ressourcen und den Umgang mit schwierigen Mustern (z. B. innerer Kritiker). 

Erfolgreiches Selbstmanagement heißt alle inneren Kräfte und Ressourcen zu aktivieren, um nachhaltig die gewünschte Selbstveränderung zu bewirken. Die Willenskraft allein reicht dafür oft nicht aus. Ohne das „emotionale Gehirn“ geht meist nicht viel. Kraftvolles Handeln beruht auf der Übereinstimmung von unbewussten Bedürfnissen und bewussten Zielen, von Verstand und Emotion. Daher sind zunächst mit ressourcenaktivierenden Bildern unbewusste Bedürfnisse aufzuspüren. Um dann starke, positive handlungsleitende Visionen und Ziele zu entwickeln, die damit im Einklang stehen. Die Motivation für Veränderungsprozesse wird auf diese Weise regelrecht gezündet. In der konkreten Umsetzung werden im Gehirn neue neuronale Pfade angelegt. Durch Einübung und Erfahrung verankern sich die neuen Verhaltensmuster.

Ziel

Aktivierung von inneren Ressourcen und gezielte Entwicklung von Handlungspotenzialen Ihrer Mitarbeiter*Innen und Führungskräfte, um berufliche Anforderungssituationen gelassener, flexibler und effizienter zu meistern.

Situationen aus der Praxis:
Eine Führungskraft fühlt sich in ihrer Rolle nicht wohl und will souveräner auftreten.

Ein IT-Berater will mehr Kunden überzeugen.

Ein Customer Service Mitarbeiter will Kritik und Einwänden von Kunden gelassener begegnen und sich die Arbeitsfreude erhalten.

Individuelle Lösungswege werden im folgenden Prozessablauf gewonnen.

Prozessablauf

Prozessablauf

Dr. phil. Sonja Lichtenstern
Dipl.-Päd. (Univ.) & MBSR-Lehrerin
Am Vogelherd 12
82140 Olching